Teilprojekt A3 - Rechtsstaatlichkeit als Governance-Ressource in Räumen begrenzter Staatlichkeit

Leitung:

Mitarbeiter/innen:

Projektlaufzeit:

01.01.2006 — 31.12.2017

Homepage:

Das Teilprojekt fragt nach den Konsequenzen, die sich aus den Besonderheiten von Räumen begrenzter Staatlichkeit für die Rule of Law ergeben. Ausgehend von demoffenbar zunehmenden Prozess der Entstaatlichung der Rechtsetzung und Rechtsdurchsetzung und unter Heranziehung rechts- und sozialwissenschaftlicher Literaturen über die Funktion, die Entste- hung und die Wirkungsweisen nicht-staatlicher Normordnungen geht es v. a.um zwei Fragen: Zum einen darum, wie legitime und sichere Normordnungen jenseits des Staates entstehen und wie sie die im Zuge der Pluralisierung der Normsetzung und -durchsetzung zu erwartenden Normkonflikte lösen. Zum anderen geht esunter dem Gesichtspunkt der funktionalen Äquivalenz darum, wie sich das Verhältnis der unterschiedlichen Regelungssysteme zueinander analytisch erfassen lässt und ob bzw. inwieweit legitime und sichere nicht-staatliche Regelungsstrukturen eines „Schattens des staatlichen Rechts“ bedürfen.

mehr...

 

!! Diese Inhalte beziehen sich auf ein Teilprojekt aus der ersten Förderperiode (2006-2009). Das Teilprojekt wurde ab 2010 als Teilprojekt B7 fortgesetzt !!