Teilprojekt C1 - Transnationale Kooperationspartnerschaften und die Gewährleistung von Sicherheit in Räumen begrenzter Staatlichkeit

Leitung:

Mitarbeiter/innen:

Projektlaufzeit:

01.01.2006 — 30.06.2010

Homepage:

Das Projekt untersucht, unter welchen Bedingungen transnationale Kooperationspartnerschaften zwischen staatlichen und nicht-staatlichen Akteuren in gewaltoffenen Räumen zerfallen(d)er Staaten funktionale Äquivalente von Staatlichkeit bereitstellen und inwieweit sie zu einer erfolgreichen Konflikttransformation beitragen. Mithilfe von ethnographischen und mikropolitischen Fallstudien in insgesamt acht lokalen Räumen in Tajikistan, Afghanistan und Pakistan wird analysiert, ob und wie solche externen Stabilisierungsstrategien bei der Bereitstellung von konfliktbearbeitenden Institutionen sowie bei der Herstellung von Sicherheit erfolgreich sein können.

» mehr...

 

 !! Diese Inhalte beziehen sich auf ein Teilprojekt aus der ersten Förderperiode (2006-2009). Das Teilprojekt ging in der zweiten Förderperiode in Teilprojekt C9 auf!!


Veröffentlichungen / Arbeitspapiere

2007

Barnett, M. and C. Zürcher. (2007). The Peace Builders Contract. How External Intervention Re-enforces Weak Statehood. Paper for the Research Partnership on Post-War State Building. (pdf.)

Schneckener, Ulrich (2007). Fragile Staatlichkeit und State-building. Begriffe, Konzepte und Analyserahmen, in: Beisheim, Marianne/Schuppert, Gunnar Folke (Hg.): Staatszerfall und Governance, Baden-Baden: Nomos, 2007, 98-120. (pdf.)

Schneckener, Ulrich (2007): Internationales Statebuilding. Dilemmata, Strategien und Anforderungen an die deutsche Politik, Berlin: Stiftung Wissenschaft und Politik, S. 10, Mai 2007. (pdf.)

Schneckener, Ulrich (2007). Staatszerfall und fragile Staatlichkeit, in: Ferdowsi, Mir A. (Hg.): Weltprobleme im Zeitalter der Globalisierung, München: Bayrische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, 2007. (pdf.)

Zürcher, Christoph and Jonathan Wheatley and Scott Radnitz (2007). Social Capital and State-Society relation in Central Asia. In: Paper prepared for the ASN 2007 World Convention April 12 –14, 2007, Columbia University, New York. (pdf.)

2006

Schneckener, Ulrich (2006). Fragile Statehood, Armed Non-State Actors and Security Governance, in: Bryden, Alan/Caparini, Marina (eds.): Private Actors and Security Governance, Berlin: Lit Verlag, 2006, 23-40. (pdf.)

Wilke, Boris (2006). Die religiösen Kräfte in Pakistan. Dynamik von Politik und Religion in der Weltgesellschaft, Berlin: Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP-Studie S 10). (pdf.)

Wilke, Boris (2006). Fragile Staaten. Beobachtungen der Dynamik politischer Herrschaft in Staaten Südasiens, in: Reader Sicherheitspolitik, A. III. 1, 06/2006, S. 233-240. (pdf.)

Wilke, Boris (2006). Western Strategy Towards Pakistan: Filling the Empty Slot, Aspen Berlin Conference Paper, Berlin April 25-26, 2006. (pdf.)

Zuercher, C. (2006). Is More Better? Evaluating External-Led State Building After 1989. Stanford, CDDRL Working Papers, Center on Democracy, Development, and the Rule of Law, Stanford Institute on International Studies. (pdf.)

Zürcher, Christoph (2006b). When Governance meets Troubled States. (draft, final version is published as: Marianne Beisheim, Thomas Risse and Folke Schuppert (eds.), Staatszerfall und Governance. Baden-Baden: Nomos). (pdf.)

2004

Wilke, Boris (2004). Staatsbildung in Afghanistan? Zwischenbilanz der internationalen Präsenz am Hindukusch, Berlin: Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP-Studie S 30, August 2004). (pdf.)

2000

Wilke, Boris (2000). Die Gewaltordnungen Karachis, in: Leviathan. Zeitschrift für Sozialwissenschaft, 28. Jg., H. 2, S. 235-253. (http://www.suedasien.info/analysen/643)