Leon Valentin Schettler

Leon Schettler

Teilprojekt D8

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Adresse Binger Straße 40
Raum 103
14197 Berlin
Telefon +49 30 838 58517
Fax +49 30 838 58540
E-Mail leon.schettler@uni-potsdam.de
Homepage Universität Potsdam

Leon Valentin Schettler ist wissenschaftliche Mitarbeiter im Drittmittelprojekt „'Talk and Action'. Wie internationale Organisationen auf Räume begrenzter Staatlichkeit reagieren“, welches am Sonderforschungsbereich (SFB) 700 „Regieren in Räumen begrenzter Staatlichkeit“ angesiedelt ist. Im Rahmen des Projektes wird er Fallstudien zu transnationalen Programmen im Themenfeld Ernährungssicherheit in Lateinamerika (Kolumbien) und der Karibik (Haiti) durchführen.

Seinen M.A. hat Leon Valentin Schettler in Friedens- und Konfliktforschung an der Universität Uppsala abgeschlossen, wo er seinen Schwerpunkt auf die Ursache von Konflikten und Krisenprävention legte. Zuvor hatte er seinen B.A. in Politikwissenschaften und Internationalem Recht am University College Maastricht (UCM) absolviert. Zulezt hat er als externer Berater für die Robert Bosch Stiftung zu den Themen Krisenprävention und Konflikttransformation gearbeitet.

Zu den Forschungsinteressen von Leon Valentin Schettler gehören der Zusammenhang von Legitimität und Effektivität bei der Bereitstellung zentraler Governance-Leistungen in Räumen begrenzter Staatlichkeit, Ressourcenknappheit als Ursache von gewaltsamen Konflikten sowie die Reflexions- und Lernfähigkeit internationaler Governance-Akteure.

Schettler, L. & Litt, C..2012. „Self-Determination, Territorial Conflict or Both? Contrasting Perspectives on the Conflict in Western Sahara“, Gespräche mit Yahdih Bouchaab und Aliyen Habib Kentaoui, Interviews vom 22.03.2012 und 24.03.2012, erschienen beim Kölner Forum für für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS). Download