Teilprojekt C3 Police-Building und transnationale Sicherheitsfelder in Lateinamerika

Feldkonfigurationen und Akteurskonstellationen
Feldkonfigurationen und Akteurskonstellationen
C3-Team
C3-Team

Leitung:

Mitarbeiter/innen:

Projektlaufzeit:

01.01.2006 — 31.12.2017

Das Teilprojekt C3 fragt in der dritten Förderperiode nach den (lokalen/nationalen und internationalen) politischen Kontextbedingungen für die Effektivität und Legitimität von Security Governance-Transfers und der Bedeutung des historischen Erbes solcher Transfers für gegenwärtige Interventionen. Dieser Zusammenhang wird anhand einer auf die Rolle des historischen Erbes abhebenden Analyse zweier unterschiedlicher Konfigurationen transnationaler Sicherheitsfelder am Beispiel des internationalen Polizeiaufbaus in Guatemala (im Zeitraum von 1954 bis 2010) untersucht. Die Fragestellung ermöglicht es, der für den SFB 700 zentralen Frage nach der Rolle von Legitimität in Interventionskontexten sowie der Frage nach den langfristigen Konsequenzen von externem police building sowohl für Staatlichkeit als auch für das internationale System nachzugehen.

 

Weitere Informationen können Sie hier herunterladen:

Download Ausführliche Projektbeschreibung

Download Poster Teilprojekt C3