Gastvortrag von Prof. Dr. Enrique Desmond Arias zu kriminellen Organisationen in Latein Amerika

Enrique Desmond Arias

Enrique Desmond Arias

Im Rahmen eines einmonatigen Forschungsaufenthalts am SFB 700 hielt Prof. Dr. Enrique Desmond Arias von der George Mason University am 12.08.2015 einen öffentlichen Vortrag in den Räumen des SFB.

News vom 24.08.2015

Der Vortrag trug den Titel "Criminal Organizations and Governance in Latin America and the Caribbean“, welcher auf seinem in Kürze erscheinenden Buch “Criminal Politics: Illicit Activities and Governance in Latin America and the Caribbean” aufbaute. Die Präsentation beschäftigte sich mit dem Einfluss bewaffneter Akteure und Gruppen auf die Lokalpolitik in jeweils zwei Stadtteilen in Rio de Janeiro (Brasilien), Medellín (Kolumbien) und Kingston (Jamaika). Während Prof. Arias im ersten Teil des Vortrags auf die historische Dimension der kriminellen Strukturen einging, verglich er anschließend die aktuelle Gewaltsituation in den genannten Stadtteilen anhand von komparativen Studien. In seinem Vortrag kritisierte er jene Forschungsansätze, die sich seiner Meinung nach zu einseitig mit dem Thema Gewalt und Governance in Lateinamerika beschäftigen und bietet als Lösungsansatz das Konzept der „kriminellen Governance“ an. Dieses konzentriert sich auf die soziale und historische Verwurzelung krimineller Strukturen und deren Beziehung mit dem Staat bzw. staatlichen Akteuren. Der Vortrag endete mit einer offenen Diskussionsrunde.

Mit seiner fachlichen Expertise und langjährigen Erfahrung unterstütz Prof. Arias noch bis Ende August das Teilprojekt C3 „Police-building und transnationale Sicherheitsfelder in Lateinamerika“. Wir danken Prof. Arias für seinen Vortrag und freuen uns auf die Veröffentlichung seines Buches!

31 / 81