Doktorandenförderung am SFB 700

Der SFB 700 bietet seinen Wissenschaftlichen Mitarbeiter/inne/n eine Strukturierte Dokorantenausbildung (SDA) an, die mehreren Zielen dient. So sollen die Promovierenden an die interdisziplinäre Arbeit im SFB herangeführt werden; sie sollen Unterstützung erfahren im Bereich von Forschungsdesign und Methoden; es soll eine Qualitätssicherung der Betreuung der Arbeiten gewährleistet und die Vereinbarkeit von Projektarbeit und Promotion unterstützt werden. Schließlich soll die wissenschaftliche Sichtbarkeit und der internationale Austausch im Sinne der Nachwuchsförderung erhöht werden. Zu diesem Zweck bietet der Sonderforschungsbereich im Rahmen der SDA eine Reihe von Veranstaltung und Fördermaßnahmen an. Dazu gehört insbesondere

  • die systematische Heranführung an die Governanceforschung,
  • eine Einführung in Research Design,
  • Methodenworkshops, abgestimmt auf die spezifischen Bedürfnisse der Promovierenden,
  • Weiterbildungsangebote im Bereich "Soft Skills",
  • Dissertationsworkshops / regelmäßige Kolloquiuen sowie
  • die Unterstützung von Kongressreisen.

Die Strukturierte Doktorandenförderung wird in enger Abstimmung mit der Berlin Graduate School for Transnational Studies (BTS) durchgeführt, bei der sich Promovierende des SFB 700 um Annahme als Kollegiaten bewerben können. Für diese Kollegiat/inn/en ist damit gleichzeitig der Zugang zu allen Weiterbildungsmöglichkeiten unter dem Dach der Dahlem Research School (DRS) gewährleistet.