Lebenslauf Izabella Goikhman

Ausbildung

Promotionsthema: Sowjetisch-chinesische Wissenschaftsbeziehungen in den 1950er Jahren

2005 Abschluss des Studiums mit der Magisterarbeit „Der Diskurs über Juden in China“

2002-2003 Studienaufenthalt an der Fudan University, Shanghai

1998-2005 Studium der Sinologie sowie der Publizistik und Slavistik an der Freien Universität Berlin

Geförderte Forschungsaufenthalte

2009 Gastwissenschaftlerin an der Peking University (Direktaustauschprogramm)

2008 Archivaufenthalt in Moskau (gefördert durch den DAAD)

Berufserfahrung

2005-2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin, Sinologie, Freie Universität Berlin

2000-2005 studentische Hilfskraft, Sinologie, Freie Universität Berlin

Lehre

Seit 2005 diverse Seminare und Einführungskurse im Fach Sinologie / Chinastudien an der Freien Universität Berlin: Landeskunde und Orientierungskurs (zugehörig zum Grundmodul Chinastudien), Jüdische Diasporas in China: Geschichte und Perzeption, Russland und China: Geschichte, Gegenwart und Zukunftsperspektiven, Chinabezogene Gender-Forschung

Forschungschwerpunkte

Geschichte Chinas im 20. Jahrhundert, russisch-chinesische Beziehungen, interkultureller Wissenstransfer, Wissenschaftsgeschichte und -kritik, Juden in China, chinabezogene Gender-Forschung.