Jasmin Lorch

Jasmin Lorch

Teilprojekt D1

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Jasmin Lorch ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt D1 „Erfolgsbedingungen transnationaler Entwicklungspartnerschaften. Von der transnationalen Kooperation zur lokalen Umsetzung in Räumen begrenzter Staatlichkeit“ und Wissenschaftlerin in der Forschungsgruppe Globale Fragen der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP).

 

Neben Ihrer Mitarbeit an der Aufarbeitung der Forschungsergebnisse des SFB Teilprojektes D1 beendet Sie derzeit ihre Dissertation zu den Auswirkungen schwacher  Staatlichkeit auf die nationale Zivilgesellschaft in Bangladesch und auf den Philippinen an der Universität Freiburg. Ihre weiteren Forschungsschwerpunkte umfassen die Themen Entwicklungspolitik, Zivilgesellschaft, Demokratisierungsprozesse sowie Staatszerfall und ethnische Konflikte in Asien.

 

Jasmin Lorch hat ein Diplom in Politikwissenschaft vom Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin. Von 2008 bis 2012 war sie Gastwissenschaftlerin in der Forschungsgruppe Asien der SWP und als Gutachterin für verschiedene entwicklungspolitische Organisationen tätig, darunter für das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) im Rahmen der vom GIGA Hamburg koordinierten „Krisenindikatorenmessung für das BMZ“. Für Ihre Doktorarbeit hat sie insgesamt vierzehn Monate in Bangladesch und auf den Philippinen recherchiert.