Besondere Eigenschaften der Governance-Akteure

Folgebereitschaft und Autorität sind notwendige Bedingungen effektiven Regierens. Sie können auf unterschiedliche Weise generiert werden, zum Beispiel durch das formale öffentliche Amt. In Räumen begrenzter Staatlichkeit speist sich die empirische Legitimität in der Regel aus bestimmten Eigenschaften, die Governance-Akteuren zugeschrieben werden. Wir unterscheiden Legitimität durch (Fach-)Wissen (z.B. Expert/inn/en), durch moralische oder religiöse Kompetenz (z.B. NGOs als Norm-Unternehmer) oder durch ethnisch-identitäre Zuschreibungen (z.B. chiefs).