Soziale Integration und Vertrauen

Soziales Vertrauen ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass Akteure Probleme kollektiven Handelns effektiv lösen können. Wechselseitiges Vertrauen versetzt Akteure in die Lage, Governance-Leistungen einzufordern oder selbstständig zu erbringen und die Verantwortlichen zu überwachen. Allerdings kann kollektive Handlungsfähigkeit auch Abwehrstrategien stärken. Wir fragen, wie sich personalisiertes Vertrauen auf Governance auswirkt und wie es gelingen kann, generalisiertes Vertrauen über lokale Gemeinschaften hinaus zu erzeugen.