Die politischen Systeme in Nord- und Lateinamerika. Eine Einführung

Die politischen Systeme Nord- und Lateinamerikas

Buchcover

Stefan Rinke, Klaus Stüwe – 2007

Ganz unterschiedliche Einflüsse und historische Erfahrungen prägen die politischen Traditionen in den Staaten Nord- und Lateinamerikas. Gleichwohl haben sie eine Reihe von Gemeinsamkeiten wie die Lösung aus kolonialer Abhängigkeit und die nicht immer gradlinig verlaufende Entwicklung zu einer stabilen politischen Legitimität und präsidialen Verfassung. Die Frage nach unterschiedlichen Entwicklungswegen stellt sich angesichts der vielfältigen globalen Wandlungsprozessse. Das Buch beschränkt sich aber nicht darauf, das US-amerikanische Modell mit Lateinamerika zu vergleichen. Es stellt in 22 Einzelbeiträgen ausgewiesener Fachleute der vergleichenden Geschichts- und Politikwissenschaf systematisch die politischen Strukturen der USA, Kanadas sowie 20 lateinamerikanischer Staaten vor und analysiert deren inner- und außeramerikanische Beziehungen. Argentinien - Bolivien - Brasilien - Chile - Costa Rica - Dominikanische Republik - Ecuador - El Salvador - Guatemala - Haiti - Honduras - Kanada - Kolumbien - Kuba - Mexiko - Nicaragua - Panama - Paraguay - Peru - Uruguay - Venezuela - Vereinigte Staaten von Amerika. Mit Beiträgen von Marianne Braig, Falko Brede, Sérgio Costa, Wolfgang Dietrich, Nina Elsemann, Oliver Gliech, Susanne Gratius, Sebastian Grundberger, Lars Hänsch, Karl-Dieter Hoffmann, Stefan Jost, Thomas Kestler, Hans-Joachim König, Raimund Krämer, Dirk Krüger, Inga Luther, Ulrich Mücke, Markus-Michael Müller, Barbara Potthast, Michael Riekenberg, Stefan Rinke, Kurt Schobel, Rainer-Olaf Schultze, Sven Schuster, Artur Sosna, Klaus Stüwe und Christoph Wagner

Title
Die politischen Systeme in Nord- und Lateinamerika. Eine Einführung
Author
Stefan Rinke, Klaus Stüwe
Publisher
VS - Verlag für Sozialwissenschaften
Keywords
Research Project C5, Research Project D9
Date
2007-10-25
Identifier
ISBN 978-3-531-90893-9
Source(s)
Language
ger/deu
Type
Text