Friedenswächter: Institutionen der Streitbeilegung bei den Amhara in Äthiopien

Working Paper 28

Working Paper 28

Judit Prigge – 2012

Dieses Paper gibt eine Übersicht über die verschiedenen Formen der Streitbeilegung in der Amhara-Region im Kontext des realen Rechtspluralismus und vor dem Hintergrund der Rechtsentwicklung in Äthiopien. Die zum Einsatz kommenden Institutionen – gewohnheitsrechtliche, formal-staatliche oder hybride – bieten ein Forum für die Austragung alltäglicher Konflikte auf lokaler Ebene. Dabei können die verschiedenen Institutionen sowohl ergänzend als auch konkurrierend zueinander funktionieren. So verschieden die Institutionen sind, so unterschiedlichen Mustern der Legitimation unterliegen sie; dies gilt ebenso für die Beachtung von Frauenrechten, wobei hier beide als Bewertungskriterium herangezogen werden. Wenngleich gerade die gewohnheitsrechtlichen Institutionen nicht immer im Einklang mit nationalem und internationalem Recht stehen, so sind sie doch zentral für die Aufrechterhaltung von Frieden und sozialer Ordnung in der Gemeinschaft.

This paper aims to give an idea about the different institutions of conflict resolution in the Amhara Region in Ethiopia. Customary, hybrid and state institution may work together or even against each other to provide a forum for conflict resolution in case of every-day conflicts. The various institutions follow different patterns of legitimization and gender equality. Although especially the customary institutions might not always be in line with national and international human rights, they are crucial to sustain peace and social order within the community.

Title
Working Paper 28 "Friedenswächter: Institutionen der Streitbeilegung bei den Amhara in Äthiopien"
Author
Judit Prigge
Publisher
SFB 700, Research Project B7
Date
2012-02
Identifier
ISSN 1863-6896 (Print), 1864-1024 (Internet)
Language
ger
Type
Text
Format
application/pdf