D1-Abschlussworkshop: Ansatzpunkte für Meta-Governance für SDG-Partnerschaften

Meta-governance for Partnerships: Building Blocks, © SFB700/D1-Project, SWP Berlin

Meta-governance for Partnerships: Building Blocks, © SFB700/D1-Project, SWP Berlin

Das D1-Team organisierte einen Abschlussworkshop, der am 11. Dezember 2017 an der SWP Berlin stattfand. Gemeinsam mit ehemaligen Projektmitarbeiter/innen und weiteren Expert/innen diskutierten wir die Fragestellung der dritten SFB700/D1-Pojektphase: Inwiefern fordern relevante Akteure, basierend auf Erfahrungen und Erkenntnissen zu den Erfolgsbedingungen von Multistakeholder-Partnerschaften, insbesondere in Räumen begrenzter Staatlichkeit, dass für SDG-Partnerschaften eine passende „Meta-Governance“ geschaffen wird, die dazu beiträgt, dass diese ihre Governance-Leistungen transformativ, inklusiv und verantwortlich erbringen? Die Diskussion bezog sich auf Partnerschaften für die 2030 Agenda und Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs). Wir stellten dabei Publikationen aus der dritten SFB-Phase zu Meta-Governance für Partnerschaften vor und diskutierten diese entlang von vier Ansatzpunkten: Meta-Governance auf VN-Ebene, von Gebern, auf Länderebene und von privaten Standardsetzern.