Dr. Markus Hochmüller

Markus Hochmüller

Teilprojekt C3

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Adresse
Boltzmannstr. 4
14195 Berlin

Markus Hochmüller war zwischen 2014 und 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich 700. Markus hat Politikwissenschaft und Deutsch-Spanische Studien in Berlin, Regensburg und Madrid studiert.

Im Januar 2018 hat er seine Dissertation am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin abgeschlossen. In seiner Dissertation mit dem Titel „The The Struggle over Security in Post-War Guatemala – Knowledge, Practices and Effects of a Transnational Field“ befasst er sich mit Prozessen transnationaler Sicherheits-Governance-Reform. Seit Herbst 2017 ist er Lehrbeauftragter am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft und Associated Fellow der Kolleg-Forschergruppe „The Transformative Power of Europe“.

2017/18:

  • Statebuilding and Security Sector Reform in the Global South (M.A., Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, Freie Universität Berlin)

2014:

  • Entre el orden y la represión: discursos y prácticas policiales en Europa y su 'exportación' a América Latina (Freie Universität Berlin International Summer and Winter University, 5.1.-24.1.2014)

2013:

  • Organisierte Kriminalität und Sicherheits-Governance in Mexiko und Zentralamerika (Grundlagenveranstaltung, Undergraduate Course, ZI Lateinamerika-Institut, Freie Universität Berlin, Sommersemester 2013)

  • Staatlichkeit. Lokale und transnationale Prozesse in Lateinamerika (Grundlagenveranstaltung, Graduate Course, ZI Lateinamerika-Institut, Freie Universität Berlin, Sommersemester 2013) (mit Manuela Boatcă)

2012:

  • Demokratisierung in Lateinamerika (AG im Rahmen der DAAD-Graduiertenakademie, Wandlitz, Brandenburg, 9.-23.9.2012) (mit Marianne Braig)

Forschungsinteressen

  • Transnationale Sicherheits-Governance

  • Peace- und Statebuilding im globalen Süden

  • Polizei- und Gewaltforschung

  • Internationale Politische Soziologie

  • Organisierte Kriminalität

  • Staatstheorien

Regionalschwerpunkte

  • Lateinamerika (insbesondere Guatemala, Kolumbien und Mexiko)

Herausgeberschaften

  • Politik in verflochtenen Räumen. Los espacios entrelazados de lo político: Festschrift für Marianne Braig, Berlin: edition tranvía / Verlag Walter Frey (2013) (mit Anne Huffschmid, Teresa Orozco Martínez, Stephanie Schütze und Martha Zapata Galindo).

Zeitschriftenbeiträge

  • „From Regime Protection to Urban Resilience? Assessing Continuity and Change in Transnational Security Governance Rationales in Guatemala“. In Geoforum 84 (2017), 389–400 (mit Markus-Michael Müller). http://dx.doi.org/10.1016/j.geoforum.2017.01.003

Buchbeiträge

  • „Countering Criminal Insurgencies: Fighting Gangs and Building Resilient Communities in Post-War Guatemala“. In Moe, Louise W./Müller, Markus-Michael (Hg.): Reconfiguring Intervention: Complexity, Resilience and the "Local Turn" in Counterinsurgent Warfare. Basingstoke: Palgrave Macmillan (2017), 163-186 (mit Markus-Michael Müller). http://link.springer.com/chapter/10.1057/978-1-137-58877-7_8

  • „Politik in verflochtenen Räumen / Los espacios entrelazados de lo político: Einleitung.“ In: Markus Hochmüller, Anne Huffschmid, Teresa Orozco Martínez, Stephanie Schütze und Martha Zapata Galindo (Hrsg.): Politik in verflochtenen Räumen. Los espacios entrelazados de lo político: Festschrift für Marianne Braig, Berlin: edition tranvía / Verlag Walter Frey (2013), S. 9-24 (mit Anne Huffschmid, Teresa Orozco Martínez, Stephanie Schütze und Martha Zapata Galindo).

  • „Einleitung: Von failed states und Räumen begrenzter Staatlichkeit: organisierte Kriminalität, Gewalt und Staat in Lateinamerika“. In: Maihold, Günther/Brombacher, Daniel (Hrsg.):Gewalt, Organisierte Kriminalität und Staat in Lateinamerika, Opladen u.a.: Verlag Barbara Budrich (2013), S. 9-23 (mit Günther Maihold).

  • „Die Kolumbianisierung der mexikanischen Drogenökonomie? Kartelle und kriminelle Netzwerke im Vergleich. In: Maihold, Günther/Brombacher, Daniel (Hrsg.): Gewalt, Organisierte Kriminalität und Staat in Lateinamerika, Opladen u.a.: Verlag Barbara Budrich (2013), S. 57-84.

Rezensionen

  • Müller, Markus-Michael (2012): Public Security in the Negotiated State: Policing in Latin America and Beyond. Houndmills and New York: Palgrave. Rezensiert in: CROLAR – Critical Reviews on Latin American Research, Vol. 2, No. 2 (2013), S. 32-34.http://www.crolar.org/index.php/crolar/article/view/74/pdf_22

  • O’Neill, Kevin Lewis/Thomas, Kedron (Hrsg.) (2011): Securing the City – Neoliberalism, Space, and Insecurity in Postwar Guatemala. Durham and London: Duke University Press. Rezensiert in: CROLAR – Critical Reviews on Latin American Research, Vol. 1, No. 2 (2012), S. 11-13.www.crolar.org/index.php/crolar/article/download/33/pdf 

Weitere Publikationen