Die Umbrüche in der arabischen Welt. Zwischen Revolution und Restauration

Protests, Revolutions and Transformations: The Arab World in a Period of Upheaval

Protests, Revolutions and Transformations: The Arab World in a Period of Upheaval

Cilja Harders – 2011

Cilja Harders diskutiert in ihrem Beitrag die arabischen Proteste als Reaktion auf die Krise des autoritären Sozialvertrags. Die schon seit Jahren beobachtbare „Transformation ohne Transition“ einschließlich der damit verbundenen Adaptionsstrategien kommen an ihr Ende. Der Schwerpunkt der Analyse liegt auf Ägypten mit einigen kursorisch-vergleichenden Ausflügen in die Region. Der im Text entwickelte analytische Rahmen verknüpft Strukturfaktoren, Akteurskonstellationen und situative Dynamik, um so ein gleichermaßen systematisches wie komplexes Bild von Ursachen und Wirkungen der Umbrüche zu zeichnen. Dies wird mit systematisierenden Beobachtungen zu den Besonderheiten der Proteste verbunden, um so einen vergleichenden Blick zu ermöglichen.

Titel
Die Umbrüche in der arabischen Welt. Zwischen Revolution und Restauration
Verfasser
Verlag
Arbeitsstelle Politik des Vorderen Orients
Ort
Berlin
Schlagwörter
MENA – Region, Demokratie, Autoritarismus, Staatlichkeit, Teilprojekt B6
Datum
2011-07
Kennung
ISSN 2193-0775 (Online) ISSN 2192-7499 (Hardback)
Erschienen in
Protests, Revolutions and Transformations: The Arab World in a Period of Upheaval, Working Paper No. 1, Berlin, 10-37.
Sprache
ger
Art
Text