Koloniale Verhandlungen - Gerichtsbarkeit, Verwaltung und Herrschaft in Kamerun 1884-1916

Koloniale Verhandlungen - Gerichtsbarkeit, Verwaltung und Herrschaft in Kamerun 1884-1916

Buchcover

Ulrike Schaper – 2012

Zu den Aufgaben der deutschen Kolonialbeamten gehörte die Gerichtsbarkeit über die kolonisierte Bevölkerung. Ulrike Schaper betrachtet die Rechtsverhältnisse der deutschen Kolonie Kamerun erstmals in ihren kulturellen, politischen und sozialen Zusammenhängen. Sie zeigt die Bedingungen und Probleme bei der alltäglichen Umsetzung kolonialer Herrschaft sowie deren Auswirkungen auf die Bevölkerung. Dadurch macht sie deutlich, dass Recht nicht nur ein Unterdrückungsinstrument war. Denn zugleich bot es der kolonisierten Bevölkerung auch Möglichkeiten, die Kolonialmacht herauszufordern, und eröffnete ihr neue Handlungsspielräume.

Titel
Koloniale Verhandlungen - Gerichtsbarkeit, Verwaltung und Herrschaft in Kamerun 1884-1916
Verlag
Campus Verlag
Schlagwörter
Teilprojekt B4, Lokale Akteure, (Fragile) Staatlichkeit, Aneignung, Kolonialgeschichte, normative Pluralität, Sub-sahara Afrika, Rule of Law
Datum
2012-05-14
Kennung
ISBN 978-3593396392
Sprache
ger/deu
Art
Text