Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit. Reformen ohne Staat?

Cover: Staat und Gesellschaft - fähig zur Reform?

Cover: Staat und Gesellschaft - fähig zur Reform?

Thomas Risse – 2007

Thomas Risse, der weiter oben schon Erwähnung fand, leitet das Kapitel mit Beiträgen zur Reform ohne Staat ein. Vor dem Hintergrund der Forschungsagenda des Berliner Sonderforschungsbereichs setzt er sich mit der Übertragbarkeit des für die politikwissenschaftliche Reformdiskussion zentralen governance-Konzepts über die OECD-Welt hinaus auseinander. Die von Risse hervorgehobene Tendenz zur Transnationalisierung und Privatisierung der Bereitstellung öffentlicher Güter greift Petra Dobner am Beispiel der Reform der globalen Trinkwasserpolitik wieder auf.

Titel
Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit. Reformen ohne Staat?
Verfasser
Verlag
Nomos
Ort
Baden-Baden
Schlagwörter
Fragile Staatlichkeit, Teilprojekt A1
Datum
2007
Kennung
ISBN 978-3-832930073 (Print) ISBN 978-3-845204253 (Online)
Erschienen in
Wolf, Klaus Dieter (ed.): Staat und Gesellschaft – fähig zur Reform? 23. wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft, 231-245.
Sprache
ger
Art
Text