Shalini Randeria: Urban Governance and Policy-Making: An Ethnographic Perspective

Am 03.07.2014 hielt Shalini Randeria im Rahmen ihres Aufenthalts als Gastwissenschaftlerin am SFB 700 einen Vortrag mit dem Titel "Urban Governance and Policy Making -- An Ethnographic Perspective".

Prof. Randeria leitet am Graduate Institute of International and Development Studies in Genf das Department Anthropology and Sociology of Development.

Ihre thematischen Forschungsschwerpunkte liegen u.A. auf Globalisierung und Entwicklung, Governance, Rechtspluralismus und Staat, Zivilgesellschaft und soziale Bewegungen. Sie ist in der dritten Förderperiode als Mercator Fellow tätig und wird den SFB daher von 2014 bis 2017 jährlich besuchen.

Der Vortrag stellt den Auftakt dieser Zusammenarbeit dar. Der Vortrag zeigt im ersten Teil die zahlreichen Anküpfungspunkte ihre Arbeit mit den Forschungsthemen des SFB auf. Daran schließt sie einen generellen Einblick in ihre Forschungsfragen und deren Motivationen an. Der Hauptteil des Vortrags beschäftigt sich mit dem aktuellen Paper Randerias in dem sie das Konzept begrenzter Staatlichkeit am Beispiel Indiens diskutiert. Der Vortrag von Prof. Randeria endet mit einer offenen Diskussion zum Thema.

Vortragende: Prof. Shalini Randeria
Moderation: Eric Stollenwerk