Ressortübergreifendes Ausbildungsseminar zu fragilen Staaten

Vom 14.-17. März 2016 organisierte das Transferprojekt T3 zusammen mit dem Kooperationspartner Auswärtiges Amt das ressortübergreifende Ausbildungsseminar „Gemeinsam für Sicherheit und Entwicklung - Handlungsrahmen, Ziele und Prinzipien ressortgemeinsamen Engagements in fragilen Staaten“.

Eindrücke vom Workshop
Eindrücke vom Workshop

News vom 20.04.2016

Neben dem derzeitigen Attaché-Jahrgang des Auswärtigen Amtes nahmen Nachwuchskräfte der Bundesministerien für Verteidigung sowie für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung am Seminar teil. Die Veranstaltung fand in der Akademie Auswärtiger Dienst in Tegel statt.

Das Seminar vermittelte die besonderen Bedingungen eines außen-, entwicklungs- und sicherheitspolitischen Engagements in Räumen begrenzter Staatlichkeit und bot Gelegenheit für Einblicke in die institutionellen Logiken und praktischen Arbeitsweisen der beteiligten Ressorts. Die Teilnehmer lernten mit wissenschaftlicher Begleitung konzeptionelle Grundlagen und politische Vorgaben eines entsprechenden Engagements kennen und operationalisieren diese systematisch und ressortgemeinsam anhand von Länderbeispielen.

Das jährlich stattfindende dreitägige Seminar im Rahmen der Attaché-Ausbildung stellt eine zentrale Transferaktivität des T3-Projektes im Bereich der Aus- und Fortbildungsveranstaltungen dar.

17 von 76